Geschichte

Gründung

 

Begonnen hat das Volleyballspielen in Niederlenz schon vor Jahrzehnten, damals noch unter dem Dachverband des Schweizerischen Turnverbandes STV.

Vor Jahren beschlossen einige Spielerinnen unter der Federführung von Beatrice Lenggenhager, sich auf eigene Beine zu stellen. Am 28. April 1988 fand die Gründungsversammlung des VBC Niederlenz statt. Als erste Präsidentin wurde Astrid Lüpold gewählt. Ihr zur Seite standen Beatrice Lenggenhager als Aktuarin und Silvia Grimm als Kassierin. Trainiert wurde die "Frauschaft" von Ursi Grütter und Brigitte Stettler.

Im Gründungsjahr zählte unser Verein 22 Aktivmitglieder und jedes Jahr kamen Neue dazu. Eine äusserst erfolgreiche Saison erlebten wir 1996/97, als gleich drei von vier Mannschaften den Aufstieg in die nächst höhere Liga schafften.

Im Jahr 2007 schrieb die erste Damen-Mannschaft des VBC Niederlenz mit dem Gewinn des Aargauer Doubels sowie dem erstmaligen Aufstieg in die 1. Liga, den bis anhin grössten Erfolg in der Vereinsgeschichte.

2012 zählte unser Verein knapp 60 Aktivmitglieder, welche in 5 Teams spielten. Dies war bisanhien die aktivste Zeit des Vereins. Viel zum Erfolg des VBC Niederlenz tragen jedoch bis heute unsere qualifizierten Trainer bei.


Heute besteht der Verein leider nur noch aus dem Damen 1 (2.Liga) und einigen Passivmittglieder. Wir hoffen sehr, bald wieder wachsen zu können.

 

Unsere vielen Sponsoren und Passivmitglieder, welche uns immer wieder finanziell unterstützen, sind ein weiteres wichtiges Standbein. Wir möchten allen unseren Gönnern und Fans an dieser Stelle herzlich für die moralische und finanzielle Untestützung während der Saison danken.